Helfen verbindet! 
.

Nachrichten


Zurück zur Übersicht

18.03.2020

Situation der Tagesstätte für Obdachlose unter den Corona-Schutzmaßnahmen

Die zurzeit notwendigen weitreichenden Maßnahmen zur Vorbeugung einer raschen Ausbreitung des Corona-Virus treffen soziale Projekte für hilfsbedürftige Menschen ganz unmittelbar und mit großen Konsequenzen.
Die von unserem Verein unterstützte Tagesstätte für obdach- und wohnungslose Menschen in Prenzlauer Berg kann seit Wochenbeginn nur noch eingeschränkt helfen. Die Tagesstätte öffnet zurzeit wochentäglich von 10 bis 14 Uhr und kann Frühstück und Mittagessen an die Gäste ausgeben. Dies erfolgt aus Gründen des Infektionsschutzes außerhalb der Räume. Nur vereinzelt erhalten Menschen Zutritt zur Tagesstätte. Die Nutzung der Toiletten und Duschen ist sehr eingeschränkt und unter Einhalten strengster Hygienemaßnahmen möglich. Nach jeder Nutzung erfolgt eine Desinfektion. Die Ausgabe der Post – aus dem geöffneten Fenster – erfolgt weiterhin, damit die Gäste in Kontakt zu den Sozialämtern bleiben und Leistungen beziehen können. Beratungsgespräche sind nur im Einzelfall möglich, außerhalb der Tagesstätte und der Beratungsräume. Das zurzeit gute Wetter macht hier glücklicherweise einiges möglich.

Der Förderverein hofft, dass die Tagesstätte auch in der kommenden ungewissen Zeit den Menschen helfen kann, die sich ohnehin in einer sehr schwachen Lage befinden. Obdach- und wohnungslose Menschen haben nicht die Möglichkeit, sozialen Abstand zu halten und sich in die eigenen vier Wände zurückzuziehen. Wenn dezentrale Tagesstätten wie die in der Dunckerstraße/Ecke Zelterstraße schließen müssen, wären Wohnungslose zur Grundversorgung auf die zentralen Sammelstellen angewiesen. Zum Schutz vor einer Ansteckung mit Corona gilt es, dies unbedingt zu vermeiden.

Die Tagesstätte benötigt Spenden, um in der aktuellen Situation und als Schutzmöglichkeit für ihre Gäste Hygienetücher, Desinfektionsmittel, Pappteller und -schüsseln sowie Einwegbesteck, Decken, Isomatten und Einpersonenzelte, aber auch Obst, Gemüse und Nudeln ausgeben zu können. Helfen Sie uns mit einer Spende dabei, die Tagesstätte für obdach- und wohnungslose Menschen in Prenzlauer Berg, das Projekt ZelterPate, in diesen herausfordernden Wochen zu unterstützen.
Werden Sie Mitglied im Förderverein Beratung + Leben e. V. oder spenden Sie auf unserer [Die zurzeit notwendigen weitreichenden Maßnahmen zur Vorbeugung einer raschen Ausbreitung des Corona-Virus treffen soziale Initiativen, die hilfsbedürftige Menschen unterstützen, unmittelbar und mit großen Konsequenzen.

Die von unserem Förderverein unterstützte Tagesstätte für obdach- und wohnungslose Menschen in Prenzlauer Berg kann seit Wochenbeginn nur noch eingeschränkt helfen. Die Tagesstätte ist zurzeit wochentäglich von 10 bis 14 Uhr geöffnet und kann Frühstück und Mittagessen an die Gäste ausgeben. Dies erfolgt aus Gründen des Infektionsschutzes außerhalb der Räume. Nur vereinzelt erhalten Menschen Zutritt zur Tagesstätte. Die Nutzung der Toiletten und Duschen ist sehr eingeschränkt und unter Einhalten strengster Hygienemaßnahmen möglich. Nach jeder Nutzung erfolgt eine Desinfektion. Die Ausgabe der Post – aus dem geöffneten Fenster – erfolgt weiterhin, damit die Gäste in Kontakt zu den Sozialämtern bleiben und Leistungen beziehen können. Beratungsgespräche sind nur im Einzelfall möglich, außerhalb der Tagesstätte und der Beratungsräume. Das zurzeit gute Wetter macht hier glücklicherweise einiges möglich.

Der Förderverein hofft, dass die Tagesstätte auch in der kommenden ungewissen Zeit den Menschen helfen kann, die sich ohnehin in einer sehr schwachen Lage befinden. Obdach- und wohnungslose Menschen haben nicht die Möglichkeit, sozialen Abstand zu halten und sich in die eigenen vier Wände zurückzuziehen. Wenn dezentrale Tagesstätten wie die in der Dunckerstraße/Ecke Zelterstraße schließen müssen, wären Wohnungslose zur Grundversorgung auf die zentralen Sammelstellen angewiesen. Zum Schutz vor einer Ansteckung mit Corona gilt es, dies unbedingt zu vermeiden.

Die Tagesstätte benötigt Spenden, um in der aktuellen Situation und als Schutzmöglichkeit für ihre Gäste Hygienetücher, Desinfektionsmittel, Pappteller und -schüsseln sowie Einwegbesteck, Decken, Isomatten und Einpersonenzelte, aber auch Obst, Gemüse und Nudeln ausgeben zu können. Helfen Sie uns mit einer Spende dabei, die Tagesstätte für obdach- und wohnungslose Menschen in Prenzlauer Berg, das Projekt ZelterPate, in diesen herausfordernden Wochen zu unterstützen.
Werden Sie Mitglied im Förderverein Beratung + Leben e.V. oder spenden Sie über unsere Projektseite bei betterplace.



Zurück zur Übersicht